Aktuelles

Feuerwehr Bad Säckingen lädt Retter Colin Reitzig ein

Quelle Südkurier

Die Feuerwehr Bad Säckingen hat sich bei dem zehnjährigen Colin Reitzig bedankt. Der Junge hat durch seine Auf­merksamkeit einen Brand in einer Wohnung verhindert. Er hörte den Feuermelder piepsen und informierte seinen Opa, der die Feuerwehr alarmierte.

Der zehnjährige Colin Reitzig war der Held des Tages bei der Bad Säckinger Feuerwehr. Weil der aufmerksame Junge kürzlich einen Brand verhindert hatte, wurde er zur Feuerwehr eingeladen und verbrachte dort spannende Stunden. Stadtkommandant Tobias Förster lobte den Jungen: „Collin hat Schlimmeres verhindert.“

Im Haus in der Hansjakobstraße hatte der zehnjährige Colin dank seiner Aufmerksamkeit als einziger ein verdächtiges Piepsen vernommen. Es war das Piepsen eines Rauchmelders. Er alarmierte seinen Opa, der die Feuerwehr rief und so nahm das Ganze doch noch ein gutes Ende. Unsere Zeitung hatte ausführlich darüber berichtet. Aus dem SÜDKURIER hat dann auch die Feuerwehr erfahren, wie das ablief und dass es eigentlich Colin zu verdanken war, dass der Feuermelder gehört worden ist. Tobias Förster: „Den meisten Menschen ist es egal, was nebenan passiert, umso außergewöhnlicher, dass Colin gleich das Piepsen bemerkte und es seinem Opa meldete.“ Der Stadtkommandant weiter: „Wir möchten Colin diesen besonderen Nachmittag schenken, um auch andere zu motivieren, aufmerksamer zu sein.“

Zudem wies der Kommandant noch mal auf die Wichtigkeit von Rauchmeldern hin. „Rauchmelder sind nicht nur wichtig um Schäden zu minimieren, sie alarmieren auch die Bewohner eines Hauses frühzeitig, sodass Menschen das Gebäude rechtzeitig verlassen können.“ Im Übrigen seien sie klein, günstig, einfach zu montieren. Und: „Man kann durch sie sicher schlafen.“

 

 

Suche