Paket mit ausgelaufener Ameisensäure

Gefahrgut > sonstiger Gefahrgut-Einsatz
technische Hilfe - klein
Zugriffe 313
Einsatzort Details

Langfuhren
Datum 15.05.2018
Alarmierungszeit 09:06 Uhr
Einsatzende 13:28 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 22 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Abt. Bad Säckingen
technische Hilfe - klein

Einsatzbericht

Feuerwehr sichert Paket mit ausgelaufener Ameisensäure

Ausgelaufene Ameisensäure rief die Bad Säckinger Feuerwehr am Dienstagvormittag auf den Plan.

Die Feuerwehr Bad Säckingen hatte am Dienstagvormittag einen Einsatz auf dem Zustellstützpunkt der DHL in den Langfuhren. Ein Postfahrer hatte gemeldet, dass aus einem Paket mit 20 Liter Ameisensäure ein Liter ausgelaufen sei, unklar war aber, wo dies beim Transport passiert ist. Die Feuerwehr sicherte das Paket mit Vollschutz in einen speziellen Kanister. Das zuvor verständigte Gesundheitsamt kümmerte sich um die Entsorgung des Paketes durch eine Spezialfirma. Ameisensäure ist laut Feuerwehr-Einsatzleiter Mark Jagenow giftig sowohl bei Hautkontakt als auch über eingeatmete Dämpfe. Das Mittel wird in der chemischen Industrie eingesetzt, aber auch zum Beispiel beim Gerben von Tierhäuten oder beim Enteisen von Flugzeugen. Imker benutzen das Mittel auch im Einsatz gegen die Varroamilbe.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok