Kellerbrand

Fehlalarm > Täuschungsalarm
Brand - mittel
Zugriffe 253
Einsatzort Details

Rüttmattstraße
Datum 24.09.2019
Alarmierungszeit 21:52 Uhr
Einsatzende 23:11 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 19 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Abt. Bad Säckingen
Abt. Rippolingen
Abt. Harpolingen
DRK
    Brand - mittel

    Einsatzbericht

    Rauch aus Kamin zieht in Rippolingen in Wohnräume

    In einem Einfamilienhaus in Rippolingen sind am Dienstagabend Wohnbereich und Keller verraucht worden, weil der Kaminrauch nicht richtig abgezogen ist. Eine wurde vom Notarzt versorgt.

    In einem Einfamilienhaus in Bad Säckingen-Rippolingen sind am Dienstagabend Wohnbereich und Keller verraucht worden. Eine Frau hat dabei Rauch eingeatmet und wurde vom Notarzt versorgt. Auf BZ-Nachfrage erklärte Tobias Förster, Kommandant der Bad Säckinger Feuerwehr, dass aufgrund des Tiefdrucks und des Regens am Dienstag der Rauch aus dem Kamin des Hauses nicht richtig abgezogen ist. Der Rauch wurde zurückgedrückt und kam aus einem kleineren Kamin im Keller wieder heraus, so Förster. Die Bewohnerin bemerkte gegen 22 Uhr den Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Diese kam mit drei Einheiten aus Rippolingen, Harpolingen und Bad Säckingen, musste jedoch nicht eingreifen, das Lüften der Räume reichte aus. "Die Ursache war nicht leicht zu finden", sagte Förster. Dass der Rauch aus einem Kamin nicht richtig abzieht, sei aber nicht ungewöhnlich, vor allem im Winter.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     
     

    Suche

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Ok