Altpapier brennt

Brandeinsatz > Kleinbrand
Brand - klein
Zugriffe 191
Einsatzort Details

Werderstraße
Datum 01.01.2020
Alarmierungszeit 01:35 Uhr
Einsatzende 02:35 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Abt. Bad Säckingen
Abt. Wallbach
DRK
    Polizei
      Brand - klein

      Einsatzbericht

      An Neujahr muss die Feuerwehr in Bad Säckingen gleich zweimal ausrücken

      Ausgelassen feierten die Menschen den Übergang ins neue Jahr mit Knallerei und Feuerwerk. Währenddessen musste die Feuerwehr einen Band am Bahndamm und einen in einer Garage löschen.    

      Ausgelassen feierten die Menschen in Bad Säckingen den Übergang ins neue Jahr mit lauter Knallerei und einem imposanten Feuerwerk. Wie in anderen Gemeinden war auch in Bad Säckingen nicht zu erkennen, dass die Diskussionen um den Klimawandel Auswirkungen auf das nächtliche Spektakel gehabt haben. Das Feuerwerk war vielleicht ein paar Minuten kürzer als in den Vorjahren, an Intensität aber stand es jenen in den Vorjahren nicht nach. Und auch in diesem Jahr konnten es etliche nicht erwarten. Sehr zum Leid der Hunde und Katzen wurden den ganzen Abend immer wieder laute Kracher gezündet.

      Feuer am Bahndamm
      Für die Bad Säckinger Feuerwehr begann das neue Jahr mit zwei Einsätzen. Gegen 0.45 Uhr wurde sie zu einem Heckenbrand gerufen. Südlich des Scheffelgymnasiums stand die Hecke entlang des Bahndamms in Flammen. Die Ursache ist unbekannt, gut möglich, dass ein Feuerwerkskörper für den Brand verantwortlich war. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil die Bahn nicht definitiv bestätigen konnte, dass in jener Nacht kein Bauzug unterwegs war. Mit viel Wasser und auf weiten Wegen gelang es aber, den Brand zu löschen.

      Altpapier entzündet sich in Garage
      Von dort ging es für die Feuerwehr direkt zur Werderstraße, wo der Brand einer Garage gemeldet wurde. Laut Kommandant Tobias Förster hatten sich Altpapier und andere Materialen entzündet. Insgesamt war die Feuerwehr mit 30 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.   
       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       
       

      Suche