Wohnungsbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brand - mittel
Zugriffe 308
Einsatzort Details

Obere Flüh
Datum 21.11.2018
Alarmierungszeit 16:23 Uhr
Einsatzende 18:35 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 12 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Abt. Bad Säckingen
Abt. Wallbach
DRK
    Polizei
      THW
        Brand - mittel

        Einsatzbericht

        Feuerwehr verhindert größeren Brand

        Die Feuerwehr hatte am Mittwoch einen Einsatz in einer Wohnung in einem Einfamilienhaus, in dem ein Brand ausgebrochen war. Das schnelle Eingreifen verhinderte Schlimmeres.       

        Das rasche Eingreifen der Feuerwehr verhinderte wohl einen Großbrand: Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr meldeten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Oberen Flüh in Bad Säckingen, dass es bei ihnen brennen würde.

        Die Feuerwehr stellte vor Ort einen "ausgedehnten Wohnungsbrand" fest. "Wir mussten alles geben, denn als wir gekommen sind, hat es bereits stark gebrannt", sagte Feuerwehrkommandant Tobias Förster nach dem Einsatz. Alle vier Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Ob das Haus vorerst bewohnbar sein wird, konnte Förster noch nicht sagen. Die Feuerwehr hat nach dem Ersteinsatz beim Brand das Haus belüftet. Die Brandursache war am Mittwochabend noch unklar, sicher sei laut Förster, dass der Brand in einem Wohnzimmer, das früher als Kinderzimmer genutzt wurde, ausgebrochen ist.

        Die Feuerwehr Bad Säckingen war mit 30 Mann im Einsatz, auch die Drehleiter war bei dem Einsatz dabei, wurde aber nicht gebraucht. Polizei und DRK waren ebenfalls vor Ort.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         
         

        Suche

        Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
        Ok