Aktuelles

Hoher Besuch aus Purkersdorf

Der neue Bürgermeister aus unserer Partnerstadt Purkersdorf Stefan Steinbichler und der Vizebürgermeister Viktor Weinzinger besuchten am 06. April die Feuerwehr Bad Säckingen.
Unser Kommandant Tobias Förster durfte im Namen der Feuerwehr Bad Säckingen die Gäste im Feuerwehrhaus Bad Säckingen recht herzlich willkommen heißen. Nach einer kleinen Führung durch unsere Örtlichkeiten wurden die Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Hierbei überreichte Viktor Weinzinger in Funktion als Kommandant der Feuerwehr Purkersdorf ein Geschenk von den Kameraden aus Purkersdorf, welche beim großen Narrentreffen im Feuerwehrhaus Bad Säckingen übernachten konnten und verköstigt wurden. Viktor Weinzinger bedankte sich nochmals im Namen der Kameraden für die tolle Unterbringung.

Quelle: Badische Zeitung vom 18.03.2019

Förderverein der Feuerwehr feiert 20. Geburtstag

BAD SÄCKINGEN. Der Förderverein für die Feuerwehr Bad Säckingen feiert am Samstag, 13. Juli, im Rahmen einer Werbeaktion in der Bad Säckinger Schützenstraße seinen 20. Geburtstag – das hat der Vorsitzende des Fördervereins Bernhard Baumgartner bei der Hauptversammlung bekannt gegeben.

Mit mehreren Aktionen setzt sich der Förderverein im Jubiläumsjahr 2019 für die Feuerwehr ein. Ein Flyer sowie ein T-Shirt sollen die Außenwirkung des Fördervereins unterstützen. Baumgartner erklärte, dass die Datenschutzverordnung sowie die Satzungsänderung den Vorstand beschäftigen werden. Kassierer Wolfgang Butz sprach das Problem an, dass der Verein "Feuer und Flamme" der sich um die Instandsetzung des Feuerwehr-Oldtimerfahrzeuges SW 2000 kümmert, oft mit dem Förderverein verwechselt wird. Um dies zu verhindern, wird mit Unterstützung des Kommandos eine einvernehmliche Lösung gesucht.

Eine einwandfreie Buchhaltung bescheinigten die Kassenprüfer Reiner Balke und Fred Thelen dem Finanzbuchhalter Wolfgang Butz. Die wichtige Bedeutung des Fördervereins unterstrich Gesamtkommandant Tobias Förster. Seit der Gründung ermöglichte es der Verein, die Feuerwehr mit Gerätschaften auszustatten, die über die Norm hinausgehen. Als Beispiel nannte er die neue Einsatzbeleuchtung mit LED Technik, die im Vergleich zur bisherigen konventionellen Halogentechnik den Vorteil bietet, mit großem hellen Lichtvolumen blendfrei arbeiten zu können. Großen Wert legte Förster darauf, dass die Anschaffungen allen vier Bad Säckinger Abteilungen zur Verfügung stehen. Im Rückblick auf 20 Jahre Förderverein bezeichneten Ortsvorsteher Franz-Martin Sauer und Bürgermeister Alexander Guhl den Förderverein als wichtiges Instrument die Bürger darüber zu informieren, was die Feuerwehr täglich leistet.

In seinem Tätigkeitsbericht nannte der Vorsitzende die Teilnahme am Geranienmarkt des Raiffeisenmarktes, am Fairen Stadtfest sowie am Weihnachtsmarkt mit Tombola als die wichtigsten Einnahmequellen. Dazu kam als unvergessliches Erlebnis die Afterworkparty im Schlosspark mit Sänger Ludwig Förster. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen, die sich für das Anliegen des Fördervereins eingesetzt haben. Veränderungen gab es im Vorstand. Als neuen Schriftführer wählten die Anwesenden Jan Höfer (bisher Ulrike Glatz) und als Beisitzer Joachim Sinz (bisher Rainer Keßler). Mit einem Präsent bedankte sich Baumgartner bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement.

Der Förderverein für die Freiwillige Feuerwehr Bad Säckingen wurde 1999 gegründet, um der Feuerwehr Anschaffungen, welche durch den Regelhaushalt nicht darstellbar sind, zu ermöglichen. Ihm gehören alle aktiven Feuerwehrangehörigen der Bad Säckinger Gesamtfeuerwehr an. Daneben unterstützen etwa 130 Passivmitglieder den Verein. Informationen erteilt Vorsitzender Bernhard Baumgartner: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Danke an den Förderverein

Die Feuerwehr Bad Säckingen kann sich freuen.
Der Förderverein für die Feuerwehr Bad Säckingen, vertreten durch den Vorsitzenden Bernhard Baumgartner und seinen Stellvertreter Ronny Hole, übergab der Gesamtwehr der Stadt zwei für den Einsatz bedeutende  Ausrüstungsgegenstände. 
Es wurde ein Schnellaufbauzelt übergeben, welches Unfallopfern vor Witterung und neugierigen Blicken schützt. Ebenso wurde eine moderne LED-Einsatzbeleuchtung übergeben, welche blendfrei ist, und somit den Schutz und die Sicherheit für alle Beteiligten verbessert.
Die hilfreichen Gegenstände wurden durch das Gesamtkommando (vertreten durch Tobias Förster und Stellvertreter Volker Schultheiß) und Abteilungskommandanten der Abt. Bad Säckingen (Alexander Zimmermann und Michel Schwarzentruber) entgegen genommen.

Die Feuerwehr bedankt sich recht herzlich für die hilfreichen Ausrüstungsgegenstände beim Förderverein und alle die diesen unterstützen.

Jahreshauptversammlung Förderverein 2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins für die Freiwillige Feuerwehr Bad Säckingen

Wir laden Euch herzlich zu unserer diesjährigen Hauptversammlung ein.
Sie findet statt am: Freitag, 15.März 2019 um 19.30 Uhr im Harpolinger Rathaus.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
4. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl eines Wahlleiters
9. Neuwahlen 2.Vorsitzender, Schriftführer und Beisitzer.
10. Verschiedenes
11. Wünsche und Anträge
12. Vorschau auf das kommende Jahr

Wir würden uns auf Euer Kommen freuen.

Bernhard Baumgartner, Vorsitzender des Fördervereins

Großes Narrentreffen in Bad Säckingen

Am Wochenende fand in Bad Säckingen ein großes Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) statt.

Wir waren anlässlich dieses Narrentreffens am Samstagabend mit einer Staffel und am Sonntag mit einem erweiterten Zug (25 Mann) im Einsatz um den Brandschutz und die Sicherheit anlässlich der Brauchtumsveranstaltungen und des Narrenumzuges zu gewährleisten. Am Sonntag waren die Einsatzkräfte an zwei Standorten positioniert um jederzeit schnell eingreifen zu können. Geleitet wurde der Einsatz von einer organisationsübergreifenden Einsatzleitung von Polizei, DRK, THW, Ordnungsamt und Feuerwehr, stationiert bei der Polizei. Es kam glücklicherweise zu keinen nennenswerten Vorkommnissen, lediglich vier kleinere medizinische Einsätze waren abzuleisten. Die Narrenzunft spricht von ca. 3.000 Teilnehmern und weit über 12.000 Zuschauern. Nachdem die Sicherheitswache um 09:30 Uhr ihren Dienst aufgenommen hat konnte sie um 17:00 Uhr wieder aufgelöst werden.

Folgendes veröffentlichte der Südkurier:

3000 Narren und 12000 Zuschauer haben eine friedliche Fasnacht gefeiert beim Narrentreffen in Bad Säckingen

Die Verantwortlichen von Narrenzunft und Polizei ziehen eine positive Bilanz über ein friedliches Narrentreffen in Bad Säckingen. Das gemeinsame Sicherheitskonzept habe sich bewährt.

In der Vergangenheit hatte der zunehmende Alkoholkonsum, vor allem bei Jugendlichen, immer wieder zu Problemen geführt. Berge von Glasscherben und kleine Schnapsflaschen häuften sich an der Fasnacht auf der Empore der Lohgerbe, bis dieser Platz in Übereinkunft mit der Stadt, der Polizei und der Narrenzunft an den närrischen Tagen gesperrt wurde.

Zwei Jahre hatte sich die Planung für das Narrentreffen hingezogen, was unter anderem auch ein gemeinsames Sicherheitskonzept von Stadt, Polizei, Feuerwehr, THW und Rettungskräften beinhaltete. Am Ende war das Ganze zur Zufriedenheit aller verlaufen, das Konzept zeigte seine Wirkung. Die Polizei vermeldete in ihrer Pressemitteilung, dass das Narrentreffen ohne bedeutende Vorfälle geendet habe.

Rolf Meyer, Zunftmeister der Narrenzunft Bad Säckingen, atmete am Montag auf: „Alles bestens. Ich glaube, das war im Vorfeld für jedes einzelne Mitglied der
„Alles bestens. Ich glaube, das war im Vorfeld für jedes einzelne Mitglied der
Narrenzunft eine enorme Belastung, plus die beiden Tage des Narrentreffens." Doch wenn in einem Verein so etwas gestemmt werde, schweiße das die Mitglieder zusammen und stärke. "Man hat etwas Großes bewegt, das tut dem Verein und den Mitgliedern gut.“ Meyer freut sich, dass es keine Schlägereien gegeben habe, lobt die „tolle Zusammenarbeit“ der Mitglieder, die „super Arbeit“ von Polizei, Feuerwehr, THW und den Rettungskräften, dass „alles so harmonisch“ über die Bühne ging. Er resümiert: „Ein schönes, friedliches Treffen.“

Albert Zeh, Leiter des Polizeireviers Bad Säckingen, zog eine „sehr positive Bilanz“ des vergangenen Wochenendes in Bezug auf Ordnungswidrigkeiten und Straftaten. „Die Stadt war voll mit rund 12 000 Zuschauern und 3000 Narren, aber es herrschte eine gelöste Stimmung, das erstellte Sicherheitskonzept ging aus polizeilicher Sicht voll auf – besser konnte es gar nicht laufen.“

Die Polizei habe eine hohe Präsenz gezeigt, sei offensiv auf offene Konflikte zugegangen, erklärte Zeh. Es gebe keine Straftaten zu verzeichnen, keine Schlägereien, resümierte der Revierleiter. Wie einer Pressemitteilung zu entnehmen war, wurden Ermittlungen wegen zwei Körperverletzungsdelikten eingeleitet, zwei Platzverweise waren erteilt worden. Auch seien keine Verkehrsbeeinträchtigungen zu verzeichnen gewesen. Der Müll sei nach dem
Umzug mit den städtischen Fahrzeugen beseitigt worden, so Zeh. Für den Müll der einzelnen Zelte seien die jeweiligen Standbetreiber zuständig gewesen.

 

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok